DMLS-Verfahren

Einzelteile, Kleinserien, Stanzbiegeteile, Blechteile, Leichtbauteile mit biometrischen Strukturen und Werkzeugeinsätze mit innenliegender Kühlung aus Metall – hergestellt über Nacht – sind dank des Metallsintern kein Problem mehr. Additive Manufacturing formvollendet!

Innerhalb kürzester Zeit können komplexe Geometrien, Formen und sogar bewegliche Baugruppen auf Basis von CAD-Daten aus pulverförmigen Ausgangsmaterial hergestellt werden – ohne die Verwendung zusätzlicher Formen.

Sehr feines Metallpulver wird durch Hochleistungs-Laser unserer High-End EOS Maschinen schichtweise lokal aufgeschmolzen, ein lunkerfreies Bauteil höchster Präzision, hoher Dichte und sehr guten mechanischen Eigenschaften entsteht.

Enge Toleranzen, Passungen oder Dichtkonturen können nachträglich selbstverständlich per CNC oder auch mechanisch nachbearbeitet werden.

  • Kleinstmögliche Wandstärke ca. 0,3-0,4 mm
  • Allgemeine Toleranz ± 0,15 mm pro 100 mm (bei Teilen ohne CNC-Bearbeitung)
  • Fertigung von Einzelteilen, Kleinserien und Stanzbiegeteilen
  • Werkzeugeinsätze im Rapid Tooling
  • Verfügbare Werkstoffe:
    • Aluminium AlSi10Mg,
    • Werkzeugstahl MS1,
    • Edelstahl 316L,
    • NickelAlloy IN718,
    • Titan
  • Lieferzeit von ca. 3-4 Arbeitstagen nach Auftragseingang (ohne CNC-Bearbeitung)
  • 2 Maschinen EOS M290 mit 400 W Laser mit Standard – Bauraum von 250x250x325 mm
    sowie ab Juli 2017:
  • 1 Maschine EOS M400-4 mit 4x 400 W Laser mit Standard-Bauraum von 400x400x400 mm